Hambergen Ströhe/Spreddig e.V.
Moorkate und Heimathaus mit Heimatmuseum  Sandstraße 32  27729 Hambergen Postanschrift:  Werner Prigge    Am Heidberg 12  27729 Hambergen  (04793-1201)

Der Heimatverein auf Tour 2014

Klicken Sie auf das erste Bild und Sie

können sich die Bilder vergrößert

ansehen

Der Heimatverein Ströhe-Spreddig e.V. machte am 26. Juni

seine diesjährige Tagesfahrt. Zunächst ging es mit dem Bus

nach Midlum. Der dortige Heimatverein verwöhnte uns im

Heimathaus in Midlum mit einem Frühstück. Von den

Mitgliedern wurden wir liebevoll empfangen und wir freuen

uns schon auf den Gegenbesuch bei uns. Nach dem Frühstück

ging es weiter nach Dorumersiel. Im dortigen Wattenmeerhaus 

bekamen wir eine sehr informative Führung.

Dann ging es weiter nach Cuxhaven. Unser erstes Ziel dort war

das Museum „Windstärke 10“. Dort erfuhren wir von

dramatischen Unglücksfällen auf See und von der harten Arbeit

in der Hochseefischerei.

 So langsam knurrte dann den Teilnehmern der Magen. Im „Hus

op´n Diek“ konnte der Hunger gestillt werden. Nach einem

Spaziergang zur Aussichtsplattform „Alte Liebe“ unternahmen

wir mit der „Störtebecker“ eine Fahrt durch den Hafen und auf

der Elbe. Nach dieser großen Hafenrundfahrt ging es wieder

zurück in die „Heimat“. In Beverstedt-Wellen gab es noch ein

Abendessen und dann wieder zurück nach Hambergen.

Museumsanlage Heimatverein
Landschaften
Nostrud ad nisi ut esse sint eu deserunt ut dolor ipsum
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Der Heimatverein auf Tour 2014

Klicken Sie auf das erste Bild und Sie

können sich die Bilder vergrößert ansehen

Der Heimatverein Ströhe-Spreddig e.V. machte am 26. Juni seine

diesjährige Tagesfahrt. Zunächst ging es mit dem Bus nach

Midlum. Der dortige Heimatverein verwöhnte uns im Heimathaus

in Midlum mit einem Frühstück. Von den Mitgliedern wurden wir

liebevoll empfangen und wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch

bei uns. Nach dem Frühstück ging es weiter nach Dorumersiel. Im

dortigen Wattenmeerhaus  bekamen wir eine sehr informative

Führung.

Dann ging es weiter nach Cuxhaven. Unser erstes Ziel dort war das

Museum „Windstärke 10“. Dort erfuhren wir von dramatischen

Unglücksfällen auf See und von der harten Arbeit in der

Hochseefischerei.

 So langsam knurrte dann den Teilnehmern der Magen. Im „Hus

op´n Diek“ konnte der Hunger gestillt werden. Nach einem

Spaziergang zur Aussichtsplattform „Alte Liebe“ unternahmen wir

mit der „Störtebecker“ eine Fahrt durch den Hafen und auf der Elbe.

Nach dieser großen Hafenrundfahrt ging es wieder zurück in die

„Heimat“. In Beverstedt-Wellen gab es noch ein Abendessen und

dann wieder zurück nach Hambergen.